Java-Softwareentwickler im regulierten Bereich (m/w/d)

Dieses Jobangebot ist nicht länger verfügbar.
München, Deutschland | 
Freelance
Zu besetzendes Projekt: Java-Softwaerentwickler im regulierten Bereich (m/w/d)
Branche: Medizintechnik
Fähigkeiten: Java, JavaFX etc. 
Projektstart: Ende Nov/Anfang Dez 2023
Projektdauer: 6 Monate + Verlängerung
Auftragsvolumen: 1073 Stunde(n) - Vollzeit - 40Std./Woche
Einsatzort: Remote und mind. 1 x die Woche in München vor Ort

Zusammensetzung eines effektiven Feature-Teams:

 

Gesucht werden: 3 x SW-Entwickler (1x Senior und 2x Junior) für ein Medizintechnikunternehmen

 

Das gesamte Team besteht zusätzlich noch aus einem Tester + Teilprojektleiter/Product Owner

 

Für alle gilt folgendes Technologie-Umfeld, in dem die Lösung realisiert wird:

Software-Lösung eines Medizinproduktes (Klasse II / [a), das auf einer gegebenen HW-Plattform (Industrie-All-in-One-PC, intel 15-Architektur) realisiert wird.

Plattform / OS: Windows 10 (loT), Java (idk 17), JavaEx (open JEy 16), Java Packaging System (ehemals: Jigsaw)

 

Protokolle: gRPC, google Protobut, REST, MQTT, REST

 

Architekturprinzipien: zentrale embedded SQL-Datenbank, Modularisierter Komponenten nach Lesart des Java Module System, selbst erstellte JavaFx-GUls gemäß eines internen Design-Styleguldes, MWM incl. Bindioss, reaktive Programmierung.

 

Arbeitsorganisation: in die Richtung agile DevOps (Cloud-Entwicklung, Code und Bildmanagement gehosted), KANBAN, MS Azure RevQps für Organisation, Repos, Source-Code Mams; Stage-Gate-Prozess, welcher Dokumentation gemäß V-Modell generiert

 

-->1x Senior-Developer / Architekt (mid/senior)

- Guidance des Entwicklungsteams hinsichtlich Einhaltens von: Architektur, Design, UX-UI- Vorgaben, Codequalität des produktiv- und Test-Codes

- Ausarbeiten und Vorbereiten von Entscheidungen hinsichtlich inkrementellem Scope der möglichen Lösungen

- (Counterpart zur Abnahme: Architekt intern)

 

--> 2x Developer (evtl. auch Junior)

- Entwicklung von Produkt-Funktionalität

- Abdecken derselben in automatisierten Tests

- Dokumentation des Entwickelten

 

Must have:

  • Erfahrung im regulierten Bereich (Luftfahrt, Automobil, Medtech..)
  • Deutsch und Englisch fließend oder alternativ nur englisch

--> Zum Medizintechnikprodukt: Es geht um die Schnittstelle zum Mikroskop im OP; Software dient als Unterstützungssoftware und Navigationssystem --> also keine direkte Interaktion, bedeutet man muss nicht Motor-Ansteuerungs-Implementierungs-Experstise haben

Referenznummer:
Branche:
Beginn des Projekts:
Dauer:
Anstellungsart:
Kontakt
Lara Opladen
13738
Medizintechnik
01.12.2023
6 Monate + Verlängerung
Freelance
Rufen Sie uns an!
München
Zürich
Wir freuen uns von dir zu hören!
Initiative krebskranke Kinder München e.V.

Als Mitglied der Life Science Branche ist es uns eine Herzensangelegenheit, auch einen direkten Beitrag für unsere Gesellschaft zu leisten. Die Gesundheit unserer Mitmenschen ist dabei von besonderer Bedeutung für uns und deshalb unterstützen wir die Initiative krebskranke Kinder München e.V.  

KONTAKT

Initiative krebskranke Kinder München e.V.  
Belgradstraße 34 I D- 80796 München I Deutschland I  
Tel. 089/ 534026 I Fax 089/ 531782 I  
Mail buero@krebs-bei-kindern.de I www.krebs-bei-kindern.de

APSCo Deutschland

APSCO Deutschland (Association Professional Staffing Companies) ist der deutsche Verband für die Recruitment Industrie. Mitglieder sind internationale und inländische Personalagenturen mit Sitz in Deutschland.  

Der Verband vertritt die Interessen der Mitglieder hinsichtlich Verhaltenskodex und Lobbyismus und hat sich zum Ziel gesetzt, das Berufsbild des „Personalberaters“ in Deutschland bekannter zu machen.  ARISTO ist Gründungsmitglied von APSCO Deutschland. Unsere Geschäftsführung sitzt im Vertretungssauschuss. 

KONTAKT

APSCo Deutschland GmbH  
Hanauer Landstraße 126-128 I D-60314 Frankfurt am Main I  
Deutschland I Tel. 069/ 50 95 75 591 I  
Mail tremayne.elson@apsco.org I www.apsco.de 

Bundesverband für selbständige Wissensarbeit

Die Allianz für selbständige Wissensarbeit (ADESW) vereint führende Dienstleister für den projektbasierten Einsatz hochqualifizierter, selbständiger Wissensarbeiter sowie hierzu assoziierte Partner wie z.B. den Verband für Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Die Mitgliedsunternehmen beschäftigen intern mehr als 4.500 festangestellte Mitarbeiter.

Der Branchenumsatz mit selbständigen Wissensarbeitern betrug im Jahr 2015 mehr als 15 Mrd. Euro. Im Jahresdurchschnitt besetzen die Allianz-Mitglieder gemeinsam mehr als 20.000 Projekte mit selbständigen Experten. Über 5.000 Kunden, darunter namhafte Dax-Unternehmen, zahlreiche KMUs und Startups sowie Bundesbehörden und andere öffentliche Auftraggeber profitieren von dieser Expertise. 

KONTAKT

Allianz für selbständige Wissensarbeit (ADESW) e.V.  
Karlplatz 7 | D-10117 Berlin | Deutschland I Tel. 030/ 847 884 100 I  
Fax 030/847 884 299 I Mailinfo@adesw.de I www.adesw.de