Full Stack Software-Developer (m/w/d)

München | 
Permanent
Positionstitel: Full Stack Software-Developer (m/w/d)
Anstellungsdauer: unbefristet
Branche: Medizintechnik
Fähigkeiten: Softwareentwicklung
Idealer Startzeitpunkt: 01.02.2023
Einsatzort: München

Aufgaben:

Als "Full Stack Software-Developer" sind Sie an der Entwicklung unserer Algorithmen und Systemsoftware während des gesamten Software-Lebenszyklus unserer medizinischen Geräte beteiligt. Außerdem unterstützen Sie den Verifizierungs- und Validierungsprozess medizinischer Software und helfen bei der Umsetzung agiler Best Practices, einschließlich kontinuierlicher Integration, Codequalität und entsprechender automatisierter Tests.
Zu den wichtigsten Aufgaben und Zuständigkeiten gehören:

- Definition von Architektur- und Kodierungsrichtlinien mit externen Partnern
- Entwicklung von Software mit C#, .NET, Visual Basic, Visual Studio und AzureDevOps
- Enge Zusammenarbeit mit dem internen Algorithmus-Team für die Imaging-Software
- Design und Entwicklung von automatisierten Softwaretests und Unterstützung des Continuous Integration Frameworks
- Unterstützung von Verifizierungs- und Validierungsaktivitäten für medizinische Software
- Entwurf und Implementierung von Cybersicherheits- und DICOM-Konzepten für medizinische Software


Qualifikationen:

Der/die qualifizierte Kandidat/in sollte einen akademischen Abschluss in Elektrotechnik/Informatik mit mehr als 3 Jahren praktischer Berufserfahrung in der Softwareentwicklung (vorzugsweise C#/C++ und Visual Basic) und sehr guten Englischkenntnissen haben. Kenntnisse über medizinische Standards sind ein Muss, Erfahrung und/oder Interesse an Cybersicherheit oder DICOM ein Plus.
Zu den besonders bevorzugten Fähigkeiten/Erfahrungen gehören die folgenden:

- Praktische Erfahrung im Entwurf von Software-Architekturen und der Implementierung von Software für eingebettete Systeme mit begrenzten Ressourcen
- Erfahrung in der Implementierung und dem Betrieb von automatisierten Tests in einem kontinuierlichen Integrationsrahmen von agilen Entwicklungs-Tooling-Sets
- Erste Erfahrungen in der Softwareentwicklung für medizinische Geräte und damit verbundene Designkontrollverfahren unter Verwendung von Polarion und Azure oder verwandten Werkzeugketten
- Kenntnisse über relevante Normen für die Softwareentwicklung im medizinischen Bereich (ISO 13485, IEC 62443 oder 62304, ISO 81001-5-11...)
- Strukturierte und eigenmotivierte Arbeitsweise
Referenznummer:
Branche:
Beginn des Projekts:
Dauer:
Anstellungsart:
Kontakt
Philipp Reiss
12427
Medizintechnik
01.02.2023
n. A.
Permanent
Rufen Sie uns an!
München
Zürich
Wir freuen uns von dir zu hören!
Initiative krebskranke Kinder München e.V.

Als Mitglied der Life Science Branche ist es uns eine Herzensangelegenheit, auch einen direkten Beitrag für unsere Gesellschaft zu leisten. Die Gesundheit unserer Mitmenschen ist dabei von besonderer Bedeutung für uns und deshalb unterstützen wir die Initiative krebskranke Kinder München e.V.  

KONTAKT

Initiative krebskranke Kinder München e.V.  
Belgradstraße 34 I D- 80796 München I Deutschland I  
Tel. 089/ 534026 I Fax 089/ 531782 I  
Mail buero@krebs-bei-kindern.de I www.krebs-bei-kindern.de

APSCo Deutschland

APSCO Deutschland (Association Professional Staffing Companies) ist der deutsche Verband für die Recruitment Industrie. Mitglieder sind internationale und inländische Personalagenturen mit Sitz in Deutschland.  

Der Verband vertritt die Interessen der Mitglieder hinsichtlich Verhaltenskodex und Lobbyismus und hat sich zum Ziel gesetzt, das Berufsbild des „Personalberaters“ in Deutschland bekannter zu machen.  ARISTO ist Gründungsmitglied von APSCO Deutschland. Unsere Geschäftsführung sitzt im Vertretungssauschuss. 

KONTAKT

APSCo Deutschland GmbH  
Hanauer Landstraße 126-128 I D-60314 Frankfurt am Main I  
Deutschland I Tel. 069/ 50 95 75 591 I  
Mail tremayne.elson@apsco.org I www.apsco.de 

Bundesverband für selbständige Wissensarbeit

Die Allianz für selbständige Wissensarbeit (ADESW) vereint führende Dienstleister für den projektbasierten Einsatz hochqualifizierter, selbständiger Wissensarbeiter sowie hierzu assoziierte Partner wie z.B. den Verband für Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Die Mitgliedsunternehmen beschäftigen intern mehr als 4.500 festangestellte Mitarbeiter.

Der Branchenumsatz mit selbständigen Wissensarbeitern betrug im Jahr 2015 mehr als 15 Mrd. Euro. Im Jahresdurchschnitt besetzen die Allianz-Mitglieder gemeinsam mehr als 20.000 Projekte mit selbständigen Experten. Über 5.000 Kunden, darunter namhafte Dax-Unternehmen, zahlreiche KMUs und Startups sowie Bundesbehörden und andere öffentliche Auftraggeber profitieren von dieser Expertise. 

KONTAKT

Allianz für selbständige Wissensarbeit (ADESW) e.V.  
Karlplatz 7 | D-10117 Berlin | Deutschland I Tel. 030/ 847 884 100 I  
Fax 030/847 884 299 I Mailinfo@adesw.de I www.adesw.de