Freelance Business Analyst - Regulatory Affairs

Dieses Jobangebot ist nicht länger verfügbar.
Hessen | 
Freelance
Zu besetzendes Projekt: Freelance Business Analyst - Regulatory Affairs
Branche: Pharma
Fähigkeiten: Business Analyse, Prozessanalyse, IT, Regulatory Affairs
Projektstart: 12.02.2024
Projektdauer: 5 Monate
Auftragsvolumen: 440 Stunden
Einsatzort: 100% remote

Innerhalb der internationalen Organisation ist ein gutes Wissen über länderspezifische Vorschriften und Anforderungen vorhanden. Dieses Wissen wird an anderen Standorten benötigt und genutzt.

Ziel des corss-funktionalen Projekts ist die Einführung der notwendigen Geschäftsprozesse und einer IT-Lösung zur Pflege und Bereitstellung dieses Wissens.

Die wichtigsten Ziele sind:
-Bereitstellung zuverlässiger länderspezifischer Informationen (regulatorische Anforderungen, Kenntnisse und Praktiken) zur Unterstützung regulatorischer Strategien und der Einreichung von Dossiers.
-Die länderspezifischen Anforderungen an die Pharmakovigilanz müssen erfasst werden, um eine konforme Sicherheitsberichterstattung zu unterstützen.
-Zusätzlich zur Benutzeroberfläche soll die Lösung regulatorische Anforderungen und Erfahrungen in einer zusammenhängenden, einfachen und abrufbaren Weise katalogisieren, die von anderen Systemen genutzt werden kann.

Ablauf:
Das Projekt beginnt mit einer Studie, in der die Benutzeranforderungen mit einer Gruppe von 10-15 internationalen Subject Matter Experts ermittelt werden. Hierfür braucht der Kunde einen Business Analysten. 


Aufgaben:
-Enge Zusammenarbeit mit den Business Stakeholdern (z.B. in Workshops), um deren Bedürfnisse zu verstehen und länderspezifische regulatorische Anforderungen und lokales Wissen bereitzustellen
-Sammeln, Dokumentieren und Analysieren von Geschäftsanforderungen, Prozessabläufen, Anwendungsfällen und User Stories
-Bereitstellung der Dokumentation in Dokumenten und entsprechenden Tools (z. B. HP ALM)
-Übersetzen von Geschäftsanforderungen in klare funktionale Spezifikationen für technische Teams
-Kommunikation von technischen Konzepten an nicht-technische Stakeholder
-Bericht über den Fortschritt der Anforderungsdefinition

Erfahrungen:
-Gutes Verständnis der Geschäftsprozesse im Bereich Regulatory Affairs (Pharma)
-3 Jahre Erfahrung in der Geschäftsprozessanalyse und der Erfassung von Geschäftsanforderungen in der Pharmaindustrie
-Erfahrung in der Durchführung von Online-Meetings und Workshops zur Erfassung von Anforderungen
-Erfahrung mit IT-Projekten und der Erstellung von URS und FRS
-Proaktive und lösungsorientierte Arbeitsweise
-Gute Kommunikationsfähigkeiten, fließend in englischer Sprache!
Referenznummer:
Branche:
Beginn des Projekts:
Dauer:
Anstellungsart:
Kontakt
Jakob Wich
13996
Pharma
12.02.2024
5 Monate
Freelance
Rufen Sie uns an!
München
Zürich
Wir freuen uns von dir zu hören!
Initiative krebskranke Kinder München e.V.

Als Mitglied der Life Science Branche ist es uns eine Herzensangelegenheit, auch einen direkten Beitrag für unsere Gesellschaft zu leisten. Die Gesundheit unserer Mitmenschen ist dabei von besonderer Bedeutung für uns und deshalb unterstützen wir die Initiative krebskranke Kinder München e.V.  

KONTAKT

Initiative krebskranke Kinder München e.V.  
Belgradstraße 34 I D- 80796 München I Deutschland I  
Tel. 089/ 534026 I Fax 089/ 531782 I  
Mail buero@krebs-bei-kindern.de I www.krebs-bei-kindern.de

APSCo Deutschland

APSCO Deutschland (Association Professional Staffing Companies) ist der deutsche Verband für die Recruitment Industrie. Mitglieder sind internationale und inländische Personalagenturen mit Sitz in Deutschland.  

Der Verband vertritt die Interessen der Mitglieder hinsichtlich Verhaltenskodex und Lobbyismus und hat sich zum Ziel gesetzt, das Berufsbild des „Personalberaters“ in Deutschland bekannter zu machen.  ARISTO ist Gründungsmitglied von APSCO Deutschland. Unsere Geschäftsführung sitzt im Vertretungssauschuss. 

KONTAKT

APSCo Deutschland GmbH  
Hanauer Landstraße 126-128 I D-60314 Frankfurt am Main I  
Deutschland I Tel. 069/ 50 95 75 591 I  
Mail tremayne.elson@apsco.org I www.apsco.de 

Bundesverband für selbständige Wissensarbeit

Die Allianz für selbständige Wissensarbeit (ADESW) vereint führende Dienstleister für den projektbasierten Einsatz hochqualifizierter, selbständiger Wissensarbeiter sowie hierzu assoziierte Partner wie z.B. den Verband für Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Die Mitgliedsunternehmen beschäftigen intern mehr als 4.500 festangestellte Mitarbeiter.

Der Branchenumsatz mit selbständigen Wissensarbeitern betrug im Jahr 2015 mehr als 15 Mrd. Euro. Im Jahresdurchschnitt besetzen die Allianz-Mitglieder gemeinsam mehr als 20.000 Projekte mit selbständigen Experten. Über 5.000 Kunden, darunter namhafte Dax-Unternehmen, zahlreiche KMUs und Startups sowie Bundesbehörden und andere öffentliche Auftraggeber profitieren von dieser Expertise. 

KONTAKT

Allianz für selbständige Wissensarbeit (ADESW) e.V.  
Karlplatz 7 | D-10117 Berlin | Deutschland I Tel. 030/ 847 884 100 I  
Fax 030/847 884 299 I Mailinfo@adesw.de I www.adesw.de