R&D Science

Research & Development (R&D) spielt in unterschiedlichsten Bereich der Life Science Branche eine Rolle und beschreibt alle Aktivitäten zur Erforschung und Entwicklung neuer Medikamente, Therapien, Chemikalien, Medizinprodukte, Lebens- oder Nahrungsergänzungsmittel und Technologien.

Die Entwicklung neuer Produkte, die den Bedürfnissen des Marktes entsprechen, ist in diesem Bereich in der Regel langwierig, kostspielig und mit enormen wissenschaftlichen Anforderungen verbunden. Daher ist der Bereich Research und Development für Unternehmen in der Life Science Branche von zentraler Bedeutung.

Um in einem sich ständig verändernden Sektor flexibel auf Marktveränderungen, neue wissenschaftliche Erkenntnisse oder Ausbrüche von Krankheiten reagieren zu können, benötigen Unternehmen spezialisierte Fachkräfte im Bereich Research & Development. Ein starkes R&D-Team verschafft Unternehmen dadurch einen Wettbewerbsvorteil vor Mitbewerbern und trägt unter anderem dazu bei, dass sie ihre Produkte schneller auf den Markt bringen können.

Aufgaben im Bereich R&D

Die Aufgaben von Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich R&D reichen in Life Science Unternehmen von der Grundlagenforschung bis hin zur angewandten Entwicklung. In den Verantwortungsbereich von R&D-Experten fallen typischerweise die folgenden Aufgaben:

  • Grundlagen- und angewandte Forschungstätigkeiten: Fachkräfte im Bereich Research und Development betreiben Grundlagenforschung, um neues Wissen zu generieren. Außerdem nutzen sie bisherige Erkenntnisse, um auf Basis dieser praktische Lösungen für spezifische Probleme zu erarbeiten und erforschen.
  • Wissenschaftliches Arbeiten & Dokumentation: Im Rahmen des wissenschaftlichen Arbeitens werden Studien geplant, durchgeführt und ausgewertet, um beispielsweise die Sicherheit und Wirksamkeit neuer Medizinprodukte, Therapien oder Medikamente bewerten. Die Dokumentation stellt dabei einen wesentlichen Bestandteil dar. Diese stellt sicher, dass alle Daten korrekt erfasst und analysiert wurden und die Ergebnisse sowohl reproduzierbar als auch nachvollziehbar sind.
  • Projektmanagement: Spezialisten im Bereich R&D sind oft auch für das Management von Forschungsprojekten verantwortlich. Dies beinhaltet die Planung, Organisation und Kontrolle von Ressourcen, um die Forschungsziele innerhalb des vorgegebenen Zeitraums erreichen zu können. Hierfür sind ausgeprägte Projektmanagement-Skills notwendig.
  • Produktentwicklung: Auf Basis von Forschungsergebnissen entwickeln Fachkräfte im Bereich R&D neue Produkte oder nehmen Verbesserungen an bestehenden vor. In der Life Science Branche kann dies die Formulierung neuer Medikamente, die Entwicklung von medizinischen Geräten oder die Ausarbeitung neuer innovativer Therapieansätze beinhalten.
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit anderen Teams: Um eine interdisziplinäre Forschung und Produktentwicklung zu gewährleisten, arbeiten R&D-Spezialisten eng mit anderen Abteilungen, wie der Qualitätssicherung, der Produktion oder dem Vertrieb, z
  • Weiterbildung: Da sich die Technologie und die wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Life Science Branche rasant weiterentwickeln, suchen Unternehmen nach Fachkräften, die nicht nur heute top ausgebildet, sondern auch bereit und in der Lage sind, sich für die Anforderungen von morgen weiterzubilden.

Fachkompetenzen im Bereich Research & Development

Je nach Unternehmen und spezifischer Position können unterschiedliche Erfahrungen gefordert werden. Generell erwarten Unternehmen von Fachkräften im Bereich R&D jedoch die folgenden Qualifikationen:

  • Ausbildung und Fachkenntnisse: Meist wird der Abschluss eines naturwissenschaftlichen Studiums im Bereich Medizin, Humanbiologie, Biotechnologie, Biochemie, Medizintechnik, Biologie, Lebensmitteltechnologie oder einem vergleichbaren Feld vorausgesetzt.
  • Berufserfahrung und wissenschaftliche Expertise: Erfahrungen aus früheren Positionen, insbesondere in Forschung und Entwicklung, können entscheidend sein, um eine bestimmte Rolle übernehmen zu können.
  • Kenntnisse in den Bereichen Compliance & Qualitätsmanagement: Obwohl R&D-Spezialisten in erster Linie für die Forschung und die Entwicklung neuer Produkte und Technologien verantwortlich sind, ist es wichtig, ein ausgeprägtes Bewusstsein für die spezifischen Compliance-Anforderungen der Branche zu besitzen, da dies die Kommunikation mit anderen Teams erleichtert und den Prozess der Markteinführung erheblich beschleunigen kann.
  • Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten: Diese Fähigkeiten sind wichtig, um Projekte und Forschungsvorhaben effizient zu leiten und mit Kollegen, Vorgesetzten und andern Teams zu kommunizieren. Außerdem ist es für Fachkräfte im Bereich R&D sehr vorteilhaft, oft sogar essenziell, Englisch zu sprechen, da viele Unternehmen in der Life Science Branche global operieren und ein Großteil der wissenschaftlichen Literatur auf englischer Sprache veröffentlicht wird.
  • Innovationsfähigkeit und Kreativität: Da Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich R&D an der Erforschung von unbekannten Gebieten und Neuentwicklung von Produkten arbeiten, sind Kreativität und die Fähigkeit, innovative Lösungen für komplexe Probleme zu finden, von enormem Vorteil, wenn nicht gar Grundlage.
  • Problemlösungs- und analytische Fähigkeiten: Fachkräfte im Bereich R&D müssen in ihrem Berufsalltag komplexe wissenschaftliche Daten analysieren und auf deren Grundlage Entscheidungen treffen können.
  • Flexibilität und Anpassungsfähigkeit: Da sich das wissenschaftliche Umfeld durch technologische Fortschritte, neue regulatorische Anforderungen und andere externe Faktoren verändert, sind Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und die Bereitschaft, sich weiterzubilden, von großer Bedeutung.

Passende Kandidatinnen und Kandidaten für R&D-Positionen und Projekte in der Life Science Branche verfügen über fundierte wissenschaftliche und technische Kenntnisse sowie Soft Skills im Projektmanagement und interdisziplinärer Zusammenarbeit. Um die besten Spezialisten in diesem Bereich herrscht ein globaler Wettbewerb. Daher benötigt es oft gezielte Rekrutierungsstrategien, attraktive Vergütungspakete, Benefits und Weiterbildungsmöglichkeiten, um die besten Talente für sich zu gewinnen.

 

Sie sind auf der Suche nach Fachexperten im Bereich Research & Development oder wollen sich beruflich in diese Richtung weiterentwickeln? Sprechen Sie uns gerne an – wir finden für Sie das perfect Match in Ihrem konkreten Bereich!

Für unseren Newsletter anmelden

Beitrag teilen

Rufen Sie uns an!
München
Zürich
Wir freuen uns von dir zu hören!
Initiative krebskranke Kinder München e.V.

Als Mitglied der Life Science Branche ist es uns eine Herzensangelegenheit, auch einen direkten Beitrag für unsere Gesellschaft zu leisten. Die Gesundheit unserer Mitmenschen ist dabei von besonderer Bedeutung für uns und deshalb unterstützen wir die Initiative krebskranke Kinder München e.V.  

KONTAKT

Initiative krebskranke Kinder München e.V.  
Belgradstraße 34 I D- 80796 München I Deutschland I  
Tel. 089/ 534026 I Fax 089/ 531782 I  
Mail buero@krebs-bei-kindern.de I www.krebs-bei-kindern.de

APSCo Deutschland

APSCO Deutschland (Association Professional Staffing Companies) ist der deutsche Verband für die Recruitment Industrie. Mitglieder sind internationale und inländische Personalagenturen mit Sitz in Deutschland.  

Der Verband vertritt die Interessen der Mitglieder hinsichtlich Verhaltenskodex und Lobbyismus und hat sich zum Ziel gesetzt, das Berufsbild des „Personalberaters“ in Deutschland bekannter zu machen.  ARISTO ist Gründungsmitglied von APSCO Deutschland. Unsere Geschäftsführung sitzt im Vertretungssauschuss. 

KONTAKT

APSCo Deutschland GmbH  
Hanauer Landstraße 126-128 I D-60314 Frankfurt am Main I  
Deutschland I Tel. 069/ 50 95 75 591 I  
Mail tremayne.elson@apsco.org I www.apsco.de 

Bundesverband für selbständige Wissensarbeit

Die Allianz für selbständige Wissensarbeit (ADESW) vereint führende Dienstleister für den projektbasierten Einsatz hochqualifizierter, selbständiger Wissensarbeiter sowie hierzu assoziierte Partner wie z.B. den Verband für Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Die Mitgliedsunternehmen beschäftigen intern mehr als 4.500 festangestellte Mitarbeiter.

Der Branchenumsatz mit selbständigen Wissensarbeitern betrug im Jahr 2015 mehr als 15 Mrd. Euro. Im Jahresdurchschnitt besetzen die Allianz-Mitglieder gemeinsam mehr als 20.000 Projekte mit selbständigen Experten. Über 5.000 Kunden, darunter namhafte Dax-Unternehmen, zahlreiche KMUs und Startups sowie Bundesbehörden und andere öffentliche Auftraggeber profitieren von dieser Expertise. 

KONTAKT

Allianz für selbständige Wissensarbeit (ADESW) e.V.  
Karlplatz 7 | D-10117 Berlin | Deutschland I Tel. 030/ 847 884 100 I  
Fax 030/847 884 299 I Mailinfo(at)adesw.com I www.adesw.de