Feel Good Management: Ist dieser neue HR-Trend die Lösung für den Fachkräftemangel?

Das Thema "Feel Good Management" gewinnt in der Arbeitswelt zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass die Zufriedenheit und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter eine wichtige Rolle für den Erfolg des Unternehmens spielen – denn nur glückliche und zufriedene Mitarbeiter sind motiviert und leistungsfähig. Doch was genau ist Feel Good Management und welche Methoden gibt es, um das Wohlbefinden der Mitarbeiter im Unternehmen zu fördern?

Feel Good Management

Feel Good Management ist ein Managementansatz, bei dem das Wohlbefinden und die Zufriedenheit der Mitarbeiter im Vordergrund stehen. Ziel ist, eine positive Arbeitsatmosphäre zu schaffen, die Motivation, Leistung und Engagement fördert, sowie die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu unterstützen. Dazu gehören Massnahmen zur Unterstützung einer gesunden Work-Life-Balance (flexible Arbeitszeiten, Homeoffice Möglichkeiten), gezielte Förderung der Gesundheit (z.B. durch Sportangebote), Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung und eine offene, transparente und respektvolle Kommunikation.

Zufriedenheit im Job steigert die Produktivität

Wissenschaftliche Studien belegen den Zusammenhang zwischen Zufriedenheit und einer höheren Produktivität. So zum Beispiel eine Studie der Oxford University aus dem Jahr 2019. Die Gründe dafür sind vielfältig: Zum einen steigt mit dem Glücksgefühl tendenziell auch das Energielevel und die Motivation. Zufriedene Mitarbeiter haben ausserdem oft eine positive Einstellung und können dadurch Probleme und Herausforderungen besser meistern. Auch die Kreativität und die Konzentrationsfähigkeit werden durch einen positiven Gemütszustand gesteigert.

„Eine positive Arbeitsumgebung, in der sich Mitarbeiter wohl und geschätzt fühlen, ist eine wesentliche Voraussetzung für die Zufriedenheit und Leistungsbereitschaft. Feel Good Management, das auf Kommunikation, Wertschätzung und persönliche Entwicklung der Mitarbeiter ausgerichtet ist, kann damit einen entscheidenden Vorteil im Fachkräftemangel für Unternehmen bieten.»

– Eva Maria Veit, Head of People bei der Aristo Group

Feel Good Management: die Lösung für den Fachkräftemangel?

Durch den Fachkräftemangel wird es immer schwieriger, passende Mitarbeiter für ein Unternehmen zu finden. Deshalb ist es umso wichtiger, Fachkräfte zu halten und zu binden. Feel Good Management beinhaltet nicht nur Massnahmen zur Förderung der Motivation wie Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten, sondern auch Initiativen rund um das Thema Work-Life-Balance, wie beispielsweise flexible Arbeitszeiten, Sabbatical oder Workation Angebote. Gleichzeitig gewinnt ein Unternehmen an Arbeitgeberattraktivität und kann durch ein gutes Arbeitsklima und eine positive Unternehmenskultur die Mitarbeiterbindung fördern.

«Unternehmen müssen sich in einem hart umkämpften Arbeitsmarkt von der Konkurrenz abheben, um die besten Fachkräfte für sich zu gewinnen und zu halten. Viele Unternehmen setzen daher auf ein umfassendes Feel Good Management, um die eigenen Mitarbeiter zu fördern und ein positives Arbeitsklima zu schaffen. Langfristig können so die Bindung und Loyalität des Teams gesteigert werden.“

– Eva Maria Veit, Head of People bei der Aristo Group

In sieben Schritten zu erfolgreichem Feel Good Management

  1. Identifizieren Sie die Bedürfnisse und Anforderungen Ihrer Mitarbeiter und stellen Sie sicher, dass diese in die Unternehmensstrategie einbezogen werden. 
  2. Schaffen Sie eine positive Arbeitsatmosphäre durch regelmässige Teamaktivitäten und die Förderung des „Wir-Gefühls“.
  3. Fördern Sie die Work-Life-Balance Ihrer Mitarbeiter durch flexible Arbeitszeiten und Home-Office Möglichkeiten.
  4. Unterstützen Sie die persönliche und berufliche Entwicklung Ihrer Mitarbeiter durch Schulungsangebote und Weiterbildungen.
  5. Fördern Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter durch Massnahmen wie betriebliches Gesundheitsmanagement oder Sportaktivitäten.
  6. Stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter sich in ihrer Arbeit wertgeschätzt fühlen, indem Sie regelmässig Feedback geben und ihre Leistungen anerkennen.
  7. Schaffen Sie Transparenz und Offenheit in der Kommunikation als Teil einer gesunden Feedbackkultur, damit Ihre Mitarbeiter sich sicher fühlen, ihre Meinungen und Ideen zu äussern. 

Feel Good Management und Employer Branding gewinnen im "War for Talents" an Bedeutung

Ob HR-Trend oder nicht: Feel Good Management steigert die Mitarbeitermotivation und -zufriedenheit und ist essenziell, um diese langfristig an ein Unternehmen zu binden und damit den Bedarf an neuen Mitarbeitenden und die kostenintensive Suche nach Nachbesetzungen zu reduzieren. Zudem steigert effektives Feel Good Management in Kombination mit gezieltem Employer Branding die Arbeitgeberattraktivität, wodurch potenzielle neue Kolleginnen und Kollegen im „War for Talents“ von einem Unternehmen überzeugt werden.

Dennoch kann Feel Good Management allein die Herausforderungen des Fachkräftemangels nicht lösen, sondern sollte eher als ein Teil eines grösseren Massnahmenpaketes betrachtet werden, welches auch gezielte Mitarbeiter- und Nachwuchsförderung und aktive Personalrekrutierung beinhaltet.

Für unseren Newsletter anmelden
Blog teilen
Weitere Beiträge
Rufen Sie uns an!
München
Zürich
Wir freuen uns von dir zu hören!
Initiative krebskranke Kinder München e.V.

Als Mitglied der Life Science Branche ist es uns eine Herzensangelegenheit, auch einen direkten Beitrag für unsere Gesellschaft zu leisten. Die Gesundheit unserer Mitmenschen ist dabei von besonderer Bedeutung für uns und deshalb unterstützen wir die Initiative krebskranke Kinder München e.V.  

KONTAKT

Initiative krebskranke Kinder München e.V.  
Belgradstraße 34 I D- 80796 München I Deutschland I  
Tel. 089/ 534026 I Fax 089/ 531782 I  
Mail buero@krebs-bei-kindern.de I www.krebs-bei-kindern.de

APSCo Deutschland

APSCo (Association Professional Staffing Companies) ist der deutsche Verband für die Recruitment Industrie. Mitglieder sind internationale und inländische Personalagenturen mit Sitz in Deutschland.

Der Verband vertritt die Interessen der Mitglieder hinsichtlich Verhaltenskodex und Lobbyismus und hat sich zum Ziel gesetzt, das Berufsbild des „Personalvermittlers“ in Deutschland bekannter zu machen. ARISTO ist Gründungsmitglied von APSCO Deutschland. Unsere Geschäftsführung sitzt im Vertretungssauschuss.

KONTAKT

APSCo Deutschland GmbH  
Hanauer Landstrasse 126-128 I D-60314 Frankfurt am Main I  
Deutschland I Tel. 069/ 50 95 75 591 I  
Mail tremayne.elson@apsco.org I www.apsco.de 

Bundesverband für selbständige Wissensarbeit

Die Allianz für selbständige Wissensarbeit (ADESW) vereint führende Dienstleister für den projektbasierten Einsatz hochqualifizierter, selbständiger Wissensarbeiter sowie hierzu assoziierte Partner wie z.B. den Verband für Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Die Mitgliedsunternehmen beschäftigen intern mehr als 4.500 festangestellte Mitarbeiter.

Der Branchenumsatz mit selbständigen Wissensarbeitern betrug im Jahr 2015 mehr als 15 Mrd. Euro. Im Jahresdurchschnitt besetzen die Allianz-Mitglieder gemeinsam mehr als 20.000 Projekte mit selbständigen Experten. Über 5.000 Kunden, darunter namhafte Dax-Unternehmen, zahlreiche KMUs und Startups sowie Bundesbehörden und andere öffentliche Auftraggeber profitieren von dieser Expertise. 

KONTAKT

Allianz für selbständige Wissensarbeit (ADESW) e.V.  
Karlplatz 7 | D-10117 Berlin | Deutschland I Tel. 030/ 847 884 100 I  
Fax 030/847 884 299 I Mailinfo(at)adesw.de I www.adesw.de